Erklärvideos zum Kennenlernen

Sie wollen eines unserer Wohnmobile nutzen und die Reisefreiheit genießen, wissen aber kaum etwas über das Wie und Was? Dann sind Sie hier richtig! Wir geben Ihnen wichtige Tipps und helfen Ihnen beim Einstieg.

Abfahrts-Checkliste

Vor der Abfahrt gibt es ein paar Dinge zu beachten. Im Video und auf unserer Abfahrts-Checkliste haben wir für euch wichtige Hinweise zusammengefasst. Außerdem bitte alle Dachluken, Fenster, Klappen, etc. verschließen. Stromkabel abstecken und alles sicher im Fahrzeug und in der Heckgarage verstauen. Umherfliegende Teile sind gefährlich.

Alles zum Kühlschrank

Unsere Querbett-Fahrzeuge haben einen Absorberkühlschrank (kann auch mit Gas betrieben werden), unsere Längsbettenfahrzeuge einen Kompressorkühlschrank.

Damit die ordentliche Kühlung gewährleistet ist, ist es sehr wichtig, dass das Fahrzeug immer gerade steht. Ansonsten lässt sich der Kühlschrank auf  drei Arten betreiben: Im Stand – am Landstrom angeschlossen - betreibt man den Kühlschrank immer auf 230V. Hier ist die Kühlleistung am besten.

Während der Fahrt läuft der Kühlschrank auf 12V. Hierzu einfach das Drehrädchen auf das Batteriesymbol drehen. Das funktioniert aber nur, wenn der Motor läuft! Der 12V Betrieb ist gut um den Kühlschrank kalt zu halten.

Unser Tipp: Den Kühlschrank vor Abfahrt zu Hause immer gut vorkühlen (Landstrom, 230 V), Kühlgut ebenfalls vorkühlen. So muss der Kühlschrank während der Fahrt mit 12 V nicht Höchstleistungen vollbringen. Als letzte Möglichkeit gibt es bei den Querbett-Fahrzeugen noch den Gas-Betrieb. Die Bedienung erklären wir euch im  Video!

Der Gasbetrieb ist für den Stand gedacht, wenn kein Landstrom zur Verfügung steht. Sollte das Fahrzeug eine Duo Control CS Anlage mit Crashsensor haben, kann man den Kühlschrank auch während der Fahrt mit Gas betreiben.

Atera Fahrradträger

Unser Atera Strada DL3 kann bis zu 3 Fahrräder tragen und ist E-Bike tauglich (2 E-Bikes, bitte zulässiges Gewicht beachten!). Wie im Video beschrieben, kann dieser im beladenen Zustand abgeklappt werden, so dass sich die Flügeltüren öffnen lassen.

Auf längeren Fahrstrecken muss der Fahrradträger noch mit den beigelegten Spanngurten an den angebrachten Ösen abgespannt und gesichert werden. Bitte die Bestimmungen der Reiseländer beachten und die entsprechende Warntafel anbringen und sichern.

Frischwasser auffüllen

Unsere Wohnmobile verfügen über einen 100 Liter Frischwassertank, der auf der rechten Fahrzeugseite unter dem Bett liegt. Befüllt wird dieser auf Reisen mit der beigelegten Gießkanne – ACHTUNG, nur für Trinkwasser verwenden!

Wichtig hierbei ist, dass der Tank nie „bis zum Anschlag“ aufgefüllt werden sollte, da hierbei Wasser über die Tankentlüftung ins Fahrzeug gelangen kann. Außerdem ist das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeuges zu beachten.

Grauwasser entleeren

(Grauwasser =Spülen, Duschen, Händewaschen) 

Nur an dafür vorgesehenen Entsorgungsstationen durchführen. Zum Entleeren des Grauwassertanks mit dem Fahrzeug über den dafür vorgesehenen Entsorgungsschacht fahren. Mit dem beiliegenden Vierkant, der sich in der Serviceklappe der Toilette befindet, kann der Tank geöffnet und wieder geschlossen werden.

Toiletten-Kassette entleeren

Auch das muss sein – über die Anzeige im Inneren des Bads sieht man, wenn die Kassette voll ist. Diese Entleerung darf nur an dafür vorgesehenen Versorgungsstationen durchgeführt werden!  Niemals die Grauwasserentsorgung dafür nutzen!

Merke: Nur für Camping-Toiletten zulässiges WC-Papier verwenden, das sich auflösen kann. Ansonsten besteht die Gefahr des Verstopfens in der Kassette.

Serviceklappe außen am Fahrzeug aufsperren und öffnen, die Kassette wird herausgezogen, indem die Entriegelung unter der Kassette (blau) entriegelt wird. Falls man noch etwas Weg zur Versorgungsstation zurückzulegen hat, hat die Kassette auch Rollen und einen Griff zum Ziehen. Zum Entleeren dann den großen Deckel abschrauben und beim Entleeren den blauen Knopf zur Entlüftung drücken. Danach noch 2 bis 3x mit Wasser durchspülen und einen Chemie-Tab hinzugeben. Dann alles wieder Verschließen, einbauen, Serviceklappe schleißen und absperren - weiter geht’s.

Bedienpanels über der Tür

Für die Bedienpanels seht ihr Euch am besten das Video an. Neben der Anzeige für Frisch- und Abwasser sowie Bordspannung gibt es ein Display mit der Einstellmöglichkeit für Warmwasser, Heizung, Lüftung und Zeitschaltuhr.

Merke: Wo immer es geht, Landstrom anschließen. So stehen 230 V zur Verfügung und die Bordbatterien (und Fahrzeugbatterie) werden aufgeladen.

Gaskochfeld

Das Wohnmobil verfügt über ein 2-flammiges Gaskochfeld.
ACHTUNG: Die Glasabdeckplatte ist kein CERAN-Feld! Die Abdeckplatte muss immer geöffnet sein, wenn der Gaskocher verwendet wird! Nach dem Kochen bitte abkühlen lassen, bevor die Platte geschlossen wird.

Benutzung:

  • Gasflasche öffnen (bei Duo-Control bereits geöffnet, wenn die Anzeigen auf Grün stehen), die Verschlusshähne neben dem Bett müssen ebenfalls geöffnet sein.
  • Nun den Kochfeld-Regler auf die große Flamme drehen, und gedrückt halten.
  • Jetzt den Zünder drücken und die Gasflamme brennt.
  • Den Drehregler noch 2-3 Sekunden gedrückt halten und dann loslassen. Dann brennt die Flamme dauerhaft und
  • kann mittels Verstellung des Reglers dosiert werden.
Gasanlage

Unsere Wohnmobile verfügen i.d.R. über die Gas Duo-Control CS Anlage. Diese macht es dem Nutzer möglich, auf alle Gas-Abnehmer ständig zugreifen zu können. So sind ständig beide Gasflaschen aufgedreht und die Anlage schaltet automatisch von Flasche 1 auf Flasche 2 um, sollte die erste leer sein.

Auch kann ich mit dieser Anlage den Kühlschrank während der Fahrt auf Gas betreiben, da die Einrichtung über einen Crash-Sensor verfügt. Sollte mal kein Gas ankommen ist es auch wichtig diesen mal zu überprüfen, ob er nicht fehlerhaft ausgelöst hat (gelber Knopf tief gedrückt = OK)

Dann noch die 3 Gashähne neben dem Bett auf Durchfluss stellen – Gas kann strömen.

Markise

Alle unsere Wohnmobile verfügen über eine Thule-Markise. Diese ist sehr groß und - im Gegensatz zu einem Vorzelt - sehr schnell auf- und abgebaut. Die Kurbel für die Bedienung befindet sich im Fahrzeugheck über dem Bett. Die Markise knapp bis zur Hälfe herauskurbeln, nun die beiden Stützen, die sich in der Frontverkleidung der Markise verstecken, ausklappen. Dazu einfach ein bisschen zur Seite schieben, dann lassen sie sich nach unten herausklappen.

In unserem Video zeigen wir euch das nochmal genau. Zu Zweit klappt das am besten. Wenn die Markise ausgefahren ist, bitte immer mit dem vorhandenen Sicherungssystem sichern. Das ist wichtig, damit keine Schäden entstehen. Bei Wind und Sturm muss die Markise immer eingefahren werden!

Rundgang ums WoMo

In diesem Video seht ihr bei einem Rundgang noch einmal alle Öffnungen und diverse Klappen/Entlüftungen am Wohnmobil.

Autohaus Hirsch – Ihr Mobilitätsspezialist in Ebermannstadt seit 1965

Autohaus Hirsch OHG · Forchheimer Str. 44, 91320 Ebermannstadt · Tel.: +49 (0)9194 73700 · Fax: +49 (0)9194 737029
Impressum · Datenschutz · AGB · Redaktion · Cookie-Einstellungen

Autohaus Hirsch OHG
Forchheimer Str. 44, 91320 Ebermannstadt
Tel.: +49 (0)9194 73700
Fax: +49 (0)9194 737029
Impressum · Datenschutz · AGB · Redaktion